Exerzitien in der Fastenzeit

In der Fastenzeit gibt es gleich zwei Angebote für ökumenische Exerzitien, die an verschiedenen Wochentagen in Günzburg und Riedhausen stattfinden. Nähere Informationen sind dem Flyer zu entnehmen.
Leider hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen: Die Exerzitien in Günzburg beginnen am 23.2. (nicht wie angegeben am 24.2.).
Anmeldeschluss für beide Angebote ist am 15.2.. Die Anmeldung erfolgt über das katholische Pfarramt Günzburg.

Mit anderen musizieren!

Am Mittwoch 1. Februar wird ab 19 Uhr wieder im Gemeindehaus (Feuchtmayerstraße 8) musiziert. Ob Trompete, Gitarre, Saxofon oder Triangel – wir spielen und singen gemeinsam moderne Lieder für den Gottesdienst. Begleitstimmen für Instrumente in C, Bb, Eb und F liegen bereit. Wer etwas anderes benötigt, darf gerne vorher Bescheid geben (Frank.Bienk@ELKB.de). Alle anderen kommen einfach unangemeldet vorbei und bringen Instrument und Notenständer mit.

Wohin das Ganze führt? Das werden wir sehen. Vielleicht haben wir einfach Lust uns wieder zu treffen. Vielleicht gestalten wir einmal miteinander einen Gottesdienst. Im Vordergrund steht zunächst einfach die Lust an der Musik.

Wem der Termin nicht passt, der darf mir das gerne rückmelden und wird in künftige Terminfindungen einbezogen.

Ich freue mich auf Sie und Euch und auf die Musik.

Pfarrer Frank Bienk

Assistenzhund für Fiona

Hilfe vor Ort

Bild von Fiona mit Hündin Kira
Bildrechte Familie von Fiona

Als Kirchengemeinde legen wir Ihnen ein Hilfsprojekt vor Ort ans Herz.

Fiona ist ein fünfjähriges Mädchen, das mit seinen Eltern und den beiden Geschwistern zu unserer Kirchengemeinde gehört. Seit einem halben Jahr weiß die Familie, dass Fiona an Polymiositis erkrankt ist. Die rheumatische Erkrankung greift die Muskulatur an und entwickelt sich langsam aber
stetig fort. Immer wieder fällt Fiona in eine Schockstarre und kann sich dann selbst nicht helfen. Langfristig wird Fiona auf einen Rollstuhl angewiesen sein.

Um ihr und ihrer Familie das Leben zu erleichtern, soll die Hündin Kira zum Assistenzhund ausgebildet werden. Kira wird Hilfe holen, wenn Fiona stürzt oder sich aus anderen Gründen nicht helfen kann. Sie wird Fiona beim Gehen begleiten, Stürze abfangen, Gegenstände holen und vieles andere mehr.

Die Ausbildung eines Assistenzhundes ist teuer. Knapp 11.000 Euro sind veranschlagt. Das ist nicht nur in dieser schwierigen Zeit viel Geld für eine Familie, bei der aufgrund von Fionas Krankheit nur ein Elternteil arbeiten kann. Weitere Kosten werden mittelfristig folgen, wenn z.B. ein Fahrzeug benötigt wird, in dem auch der Rollstuhl transportiert werden kann.

Wenn Sie gemeinsam mit uns Fiona unterstützen wollen, bitten wir Sie um Spenden, die wir an Fionas Familie weiterleiten werden:

Spendenkonto:
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Günzburg
DE66 7205 1840 0000 0044 81
Verwendungszweck: Fiona

Danke für Ihre Unterstützung!
Pfarrer Frank Bienk, Pfarrer Alexander Bauer, Vikar Alexander Gitter